Allgemeine Geschäftsbedingungen - Bereich Flugreisen

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Bereich Flugreisen sind Teil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Drachenfliegen Tegernsee.

Geltungsbereich

Flugreisen, Reiseseminare und XC-Seminare - nachfolgend "Reisen" genannt - mit Drachenfliegen Tegernsee finden ausschließlich aufgrund der nachstehenden Vertragsbedingungen statt. Abweichungen von diesen Bedingungen gelten nur dann, wenn sie von Drachenfliegen Tegernsee schriftlich bestätigt werden. Die Bedingungen werden durch Absenden der Anmeldung/Bestellung, Begleichen des Rechnungsbetrages oder mündliches Erteilen einer Bestellung anerkannt.

Spezielle Sicherheitsbestimmungen für Flugschüler

Als Veranstalter deiner Reise möchten wir dich bitten, die folgenden, sicherheitsrelevanten Aspekte zur Kenntnis zu nehmen und dich während der Reise daran zu erinnern.

  • Solltest du noch in der Höhenflugausbildung sein und an einer Reise teilnehmen wollen, ist es deine Pflicht, egal wo du in der Ausbildung bist, Drachenfliegen Tegernsee darüber zu informieren, dass du dich noch in der Ausbildung befindest.
  • Es liegt im Ermessen von Drachenfliegen Tegernsee, ob du auf eine Flugreise mitfahren kannst. Die Kriterien hierfür sind dein Ausbildungsstand, das Reiseziel und seine Ansprüche an dein Können und das Reisumfeld, deine Mitreisenden.
  • Den Anweisungen der Lehrer ist in jedem Falle immer folge zu leisten.

Sicherheit für fertige Piloten

Als Veranstalter deiner Reise möchten wir dich bitten, die folgenden, sicherheitsrelevanten Aspekte zu bedenken und dich während der Reise daran zu erinnern.

  • Wir führen Reisen für Piloten durch, die neuen Fluggebiete kennen lernen und „auf Strecke gehen“ wollen.
  • Wir werden Dir Hilfe und Ratschläge geben, wie du sicher und kontrolliert dein bekanntes Fluggebiet verlassen kannst, teilweise in der Gruppe, unter Umständen aber auch allein.
  • Trotz einer noch so intensiven Vorbereitung und Planung des Fluges, wird es auf deinen Flügen immer wieder zu neuen und unerwarteten Situationen kommen. Mach dir klar, dass immer du es bist, der entscheidet was zu tun ist. Setze dich niemals unter erhöhten druck, der Risiko mit sich bringt, weder in der Gruppe, noch um des Erreichens einer besseren Leistung wegen.
  • Landeplatz sicher erreichen: Beziehe das Erreichen der nächstmöglichen, sicheren Landemöglichkeit immer in deine Flug- und Streckenplanung mit ein. Stelle dir bei Talsprüngen und in unbekanntem Gelände immer die Frage: „Wo kann ich hier im Notfall ohne Risiko landen?“
  • Abstand zur Wolke: Es gibt keinen plausiblen Grund, irgendein Risiko einzugehen. Ein Wolkenflug mit all seinen negativen Folgeerscheinungen ist verboten! Halte Dich klar an die Regelungen.
  • Starkwind: Mache Dir immer ein Bild von der aktuellen Windstärke. Nimmt die Windstärke zu, beurteile stets Deine Optionen für die Vorwärtsfahrt. Halte Dich gegebenenfalls von Geländekanten und Graten fern, an denen starke Lee-Effekte herrschen könnten. Kalkuliere einen möglichen Talwind (auch den bayerischen Wind) bei Deiner Landeentscheidung/-Einteilung mit ein.

Respekt gegenüber anderen Teilnehmern und der Seminar-/Reiseleitung

Wir fliegen immer mit Funkverbindung untereinander. Nutze diese Möglichkeit durch gezielte Fragen, aber halte Dich auch an die Funkdisziplin. Sollte die Seminar-/Reiseleitung den Flugtag abbrechen (per Funk oder anderen eindeutigen Hinweis (rot/weißes Flatterband, Leuchtsignal), leite umgehend eine sichere Landung ein.

Vor allem der Seminar-/Reiseleiter wird Dir im Laufe der Reise/des Seminars hilfreiche Tipps per Funk geben. Befolge seine Hinweise und Routenvorschläge! Gehe in Deinem eigenen, aber auch im Interesse der anderen Kursteilnehmer und der Reise-/Seminarleiter keine Risiken ein! Deine Sicherheit ist uns viel wert! Wir steuern unsere Erfahrung bei und treffen die Vorkehrungen, die im Vorfeld einer Drachenflugveranstaltung machbar sind. Den wichtigsten Teil kannst nur Du allein beitragen!

Bezeichnung der Risiken

Durch die Teilnahme an eine unsrer Reisen bist du dir der besonderen Gefahren bewusst, welche – jenseits der üblichen Gefahren des Flugsports - die Teilnahme an Flugreisen/am Streckenfliegen mit sich bringt.

Die Ausübung eines solchen Luftsports kann Leben und körperliche Sicherheit gefährden. 

Du bist dir bewusst, dass gewisse Abläufe und Faktoren, wie z,B. das Wetter, beim Drachenfliegen nicht immer vorausgesehen oder unter Kontrolle gehalten und daher auch nicht ausgeschaltet oder durch Sicherheitsvorkehrungen präventiv verhindert werden können.

Risikobereitschaft/Ausrüstung/Befähigung

Du musst selber in der Lage sein zu beurteilen, ob die vorgeschlagene Flugaufgabe, die aktuellen Wetterbedingungen oder das Fluggelände für dich angemessen sind. Sollte du dich von dem Leistungsniveau der Gruppe überfordert fühlen, sprich dies bitte sofort aus und melde es der Seminar- /Reiseleitung.

Du versicherst, offensichtliche Sicherheitsmängel unverzüglich der Seminarleitung mit zu teilen.

Durch deinen Start erkennst du die Eignung des Fluggeländes, die ggfs. gestellte Flugaufgabe und die Wetterverhältnisse an, die einen sicheren Flug gewährleisten.

Für die von dir verwendete Ausrüstung übernimmst du die volle Verantwortung und bestätigst, dass sie den vorgeschriebenen Gesetzen (auch Check-Intervallen) entspricht. Dies bedeutet insbesondere, dass deine Ausrüstung mustergeprüft ist.

Du versicherst, dass du dich aufgrund deiner Ausbildung und Qualifikation als Pilot in der Lage siehst, dein Fluggerät zu beherrschen und den Anforderungen einer Flugreise gewachsen zu sein.

Persönliche Haftung

Du bist dir bewusst, dass nur du persönlich gegenüber Drittpersonen für Schäden infolge von Körperverletzungen oder Sachbeschädigungen haftbar bist, welche auf deine Teilnahme an der Reise zurückzuführen sind. Du erkennst an, dass es nicht der Verantwortung des Veranstalters unterliegt, deine Ausrüstung zu prüfen oder zu überwachen. Du erklärst, dass du mit den geltenden Regeln und Gesetzen des Drachenflugsports vertraut bist und sicherst^ zu, sie einzuhalten.

Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein, so sind beide Seiten verpflichtet, eine Bestimmung zu verabreden, die der unwirksamen oder nichtigen nach deren Sinn möglichst nahe kommt. Durch das Absenden einer Bestellung werden alle vorstehenden Informationen zur Kenntnis genommen, verstanden und akzeptiert und bestätigt.

Stand vom
20
.
02
.
2017